Themen

Fundamentalismusprävention

Christlicher Fundamentalismus –
erkennen und benennen!

(06.2020) Etablierte Kirchengemeinden schrumpfen. Das schafft Raum für Fundamentalisten, die in die Mitte der Gesellschaft drängen. – Eine Bestandsaufnahme der sprachlichen Umgangsformen.

Religiöser Terrorstaat im Elternhaus
(06.2020) Politiker und Lehrer a. D. empfiehlt christ-lichen Ratgeber, der zum Prügeln von Kindern auffordert. – Erich Fromms Sozialphilosophie entlarvt eine derartige Erziehung als Sadismus von Feiglingen. 

Erste Hilfe! – Psychische Gewalt im Namen Gottes
(08.2019) Religiöse Fundamentalisten erzeugen ausweglose Situationen, um Abhängigkeit zu schaffen. Es gilt, die Mechanismen zu erkennen und sich zu wehren.

Demokratieförderung

NS-Opfer-Gedenken – gemeinsam Identität finden
(02.2020) Landkreise haben mehr zu sein als ihre Kirchenkreise. Kulturbeauftragte, welche das NS-Opfer-Gedenken im kommunalen Auftrag ausrichten, haben diesbezüglich ein differenziertes Wertebewusstsein an den Tag zu legen.

Holocaustgedenken würdig gestalten – für alle!
(01.2019) Holocaustgedenken geht alle etwas an. Der Kreis Nordfriesland fördert jedoch fast nur Gottesdienste und lässt sich religiös vereinnahmen. Dabei müssen staatliche Feiertage so ausgerichtet werden, dass alle Menschen gleichermaßen Zugang zu ihnen finden.

(07.2019) Bereits im Mai 2019 ist das kleine Manifest zur Religionsbarrierefreiheit von Jan-Christian Petersen bei hpd.de erschienen. Es gilt, den gesamtgesellschaftlichen öffentlichen Raum bekenntnisneutral einzurichten.

Integration

Säkulare Flüchtlingshilfe lädt zum Mitmachen ein
(04.2020) Weltweit fliehen Menschen vor religiöser Gewalt. Mit der Säkularen Flüchtlingshilfe wird religionsfreien Geflüchteten nun eine Stimme gegeben. Werden Sie Ansprechpartner! Säkular eingestellte Menschen sind in ihrem Engagement nicht mehr allein.

Bildung

Ethikunterricht für eine zeitgemäße Leitkultur
(09.2019) Der Religionsunterricht an unseren Schulen ist kein Bildungs-, sondern ein Missionsfach. Es gilt, diesen separierenden Religionsunterricht durch einen allgemein verbindlichen Ethikunterricht zu ersetzen.

Soziales

Nordkirche diskriminiert 81.000 Beschäftigte
(03.2019) Schleswig-Holstein braucht ErzieherInnen. Die Nordkirche ist dabei die größte Sozialträgerin. Sie hat allerdings ein Glaubwürdigkeitsproblem, dem sie mit Mitarbeiterschulungen in „organisationskonformem“ Verhalten zu begegnen sucht.