Menschen

„Unser Humanismus steht für eine Ethik, in der die Menschen sich selbst einen Sinn geben, um aus dieser Freiheit heraus in größtmöglicher Verantwortung zu handeln.“ Weiterlesen | Außerdem: Das Selbsverständnis des HVD und die Amsterdam Deklaration

Björn Spilker
ist Chemiker. Er unterstützt ein Bildungsprojekt in Burkina Faso, das Kindern den Schulbesuch ermöglicht.

„Ich möchte nach vorne schauend beitragen zu einer besseren, gerechteren Gesellschaft, in der alle würdevoll miteinander umgehen und alle die gleichen Chancen haben.“

Jens J. Reinke
ist Kunsthistoriker und Anglizist. 2019 hat er sich als Deutschlehrer in der Integrationsarbeit engagiert.

„Ich bin Humanist, weil für mich der Mensch und das Menschliche im Zentrum meines Denkens und Handelns steht.“ Weiterlesen

Hans Meisel
hat in Kiel ein Forschungsinstitut des Bundes im Bereich Lebensmittelwissenschaft geleitet. Seit seiner Pensionierung arbeitet er als zertifizierter Klang- und Musiktherapeut.

„Ich fordere einen gleichen Abstand des Staates zu religiösen und nichtreligiösen Organisationen und ein öffentliches Miteinander in Respekt auf gleicher Augenhöhe – darum unterstützte ich humanistisch geprägte Aktivitäten.“ Weiterlesen

Jan-Christian Petersen
ist freier Schriftsteller und Journalist.
 
„Humanismus ist ein Weg zur Humanität, der dadurch gangbar wird, dass man sich diesseitige Wertschöpfungsquellen wie die Menschenrechte oder das Grundgesetz weltanschaulich erschließt, sie fortentwickelt und nach ihnen zu leben sucht.“